Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Gemeinsame Presserklärung der Mordkommission Dortmund und der Staatsanwaltschaft Arnsberg zum Tötungsdelikt in Möhnesee - Körbecke

Dortmund - Möhnesee (ots) - Der Leichnam der Geschädigten ist heute durch die Rechtsmedizin in Dortmund obduziert worden. Nach dem vorläufigen Ergebnis der Obduktion erlitt die Geschädigte ein subdurales Hämatom infolge stumpfer Gewalt gegen den Kopf, was ihren Tod verursachte.

Ein Sturzgeschehen als Ursache der Verletzungen hat der Rechtsmediziner in seinem vorläufigen Gutachten ausgeschlossen.

Das Amtsgericht Soest hat bereits am gestrigen Nachmittag gegen den Beschuldigten Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags erlassen.

Die durch die Mordkommission Dortmund geführten Ermittlungen dauern an.

Ursprungsmeldung der Kreispolizeibehörde Soest vom 17.03.2014 / 13.05 Uhr: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65855/2689472/pol-so-moehnesee-koerbecke-mordkommission-eingesetzt?search=soest

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1025
E-Mail: cornelia.weigandt@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren: