Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Soest vom Wochenende

Soest (ots) - Werl - Verkehrsunfall mit Personenschaden Eine 53 jährige PKW-Fahrerin, befuhr am Freitagnachmittag mit ihrem PKW die Werler Straße aus Richtung Hamm in Richtung Werl. In Hilbeck geriet die Fahrerin aus bisher nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem LKW zusammen. Sie wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 7.000 EUR geschätzt. (pr)

Werl - Verkehrsunfall mit Personenschaden Ein 11 jähriges Mädchen befuhr am Freitag gegen 16:35 Uhr, mit ihrem Fahrrad die Büdericher Straße in Richtung Büderich. Am neuen Kreisverkehr mit der K18 rutschte sie von den Pedalen ab und kam dabei zu Fall. Beim Sturz zog sie sich einen Armbruch zu. Sie wurde einem Krankenhaus in Hamm zugeführt, wo sie nach Behandlung zur Beobachtung verblieb. Ein angeforderter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz. (pr)

Bad Sassendorf-Lohne - Verkehrsunfallflucht Genau um 13:10 Uhr wurde am Freitag in Lohne, Teichstraße 23, ein blauer Opel Vectra von einem silberfarbenen Mercedes der C Klasse mit Soester Kennzeichen beschädigt. Ein Zeuge beobachtete ein Wendemanöver des Mercedes, der mit seinem Heck hierbei das Seitenteil hinten links am Opel beschädigte. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte der Fahrer des Mercedes seine Fahrt fort. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Soest unter der Telefonnummer 02921-91000 zu melden. (be)

Ense-Bremen - Sachbeschädigung durch Graffiti In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde die Außenwand einer Passage in der Dorfmitte durch gelbe und schwarze Farbe besprüht und verunstaltet. Hinweise auf die Verursacher nimmt die Polizei in Werl unter der Telefonnummer 02922-91000 entgegen. (be)

Soest - Raub Am Freitag beförderte ein Taxifahrer gegen 23:30 Uhr zwei junge Männer vom Soester Bahnhof zur Straße Im Tabrock. Die Fahrgäste kannten sich nicht. Am Zielort stieg einer der Fahrgäste aus und bezahlte die Fahrt. Anschließend zog er den Mitfahrer aus dem Taxi und fordert ihn auf mitzukommen. Da er dies nicht wollte, riss dieser sich los und rannte weg. Während er weglief telefonierte er mit einem Freund. Der unbekannte Täter verfolgte den 16 jährigen Geschädigten und konnte ihn einholen. Als der Täter bemerkte, dass telefoniert wurden, entriss er dem Geschädigten das Handy. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung. Der Täter trug lange Haare, die zu einem Zopf zusammengebunden waren und hatte eine dunkle Basecap auf. Zum Alter konnten keine Angaben gemacht werden. Wer Zeuge des Vorfalls gewesen ist oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Soest unter 02921-91000. (pr)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren: