Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Nach Fußballspiel: Auseinandersetzung an "Getränkestand": Opfer bei Sturz lebensgefährlich verletzt
Polizei bittet um Hinweise

Siegen (ots) - Am Samstagabend kam es nach dem Pokalspiel im Siegener Leimbachstadion gegen 17.45 - 18 Uhr im Bereich eines beweglichen Getränkestandes (=Rollwagen mit Sonnenschirm) an der Leimbachstraße südlich des Stadions zwischen Stadion und dem Kreisel Martinshardt in Höhe eines linksseitig abgehendes Fußweges in Richtung Tennisplätze zu einer Auseinandersetzung zweier Männer.

Dabei versetzte ein noch unbekannter Tatverdächtiger seinem Kontrahenten, einem 42-jährigem Frankfurter Fußballfan, einen Faustschlag gegen den Kopf. Infolge dieser Schlageinwirkung stürzte der 42-Jährige zu Boden und zog sich bei dem Sturzgeschehen - wie sich später im Laufe des Abends in einem Siegener Krankenhaus, in das der Verletzte eingeliefert wurde, herausstellte - lebensgefährliche Kopfverletzungen zu.

Die Siegener Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Siegen fahnden jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung nach dem noch flüchtigen unbekannten Tatverdächtigen, der wie folgt beschrieben wird: 25 - 30 Jahre alt, 1.75 - 1.85 Meter groß, muskulöse Figur, hellblonde, kurze Haare, schwarzes T-Shirt. Die Ermittler bitten Zeugen, die die Auseinandersetzung der beiden Männer beobachtet haben oder aber weitere sachdienliche Hinweise zu dem flüchtigen Tatverdächtigen machen können, sich tefefonisch unter 0271-7099-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: