Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Trickbetrug: Statt Handys zwei Steine für 220 Euro gekauft

Siegen (ots) - Ein 43-jähriger Kreuztaler wurde am Montagabend vor einem Kino in der Siegener Sandstraße von einem unbekannten Mann angesprochen, der vorgab, kein Benzin mehr für sein Auto zu haben. Der Unbekannte verwickelte den Kreuztaler und dessen Kinder dann in ein Gespräch und bot ihnen zwei Handys zum Kauf an. "Plötzlich" kam dann noch ein zweiter Unbekannter hinzu und bestärkte den Kreuztaler in seinem Kaufinteresse, so dass dieser schließlich darauf einging und beabsichtigte, die angebotenen Handys für 220 Euros zu kaufen. In einem unbeobachteten Moment tauschten die beiden Trickbetrüger allerdings die Handys aus und übergaben dem Kreuztaler eine schwarze, undurchsichtige, gut verschlossene Hülle mit zwei flachen Steinen darin. Erst zu spät bemerkte der geprellte 43-Jährige den Betrug und zeigte diesen dann bei der Polizei an. Die beiden Tatverdächtigen waren ausländischer Herkunft und beide 30 - 40 Jahre alt. Die Polizei ermittelt jetzt gegen das Duo und warnt vor der geschilderten Masche.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: