Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Unfallflüchtiger Corsa nimmt Sattelzug die Vorfahrt: Klebstoffe ausgelaufen, 30.000 Euro Sachschaden

Wilnsdorf (ots) - Am Donnerstagmorgen gegen 09.30 Uhr meldete sich ein 40-jähriger ungarischer Sattelzugfahrer von dem Autohof Wilden-Nord (Elkersberg) aus bei der Polizei in Wilnsdorf und teilte dieser mit, dass von seiner Ladung Klebstoff aus dem Auflieger auf den Parkplatz des Autohofes floss. Ferner teilte der 40-Jährige den Beamten mit, dass ihm zuvor im Kreisverkehr in Wilnsdorf ein aus Richtung Siegen kommender dunkelroter älterer Opel Corsa Pkw die Vorfahrt genommen und zu einer Vollbremsung gezwungen habe. Dadurch sind dann Teile der Ladung (Klebstoffe für Bierflaschenetiketten in 30-Kilogramm-Eimern) auf dem Auflieger verrutscht bzw. gerissen.

Der Corsa entfernte sich anschließend unerlaubt in Richtung Neunkirchen. Die Feuerwehr war vor Ort im Einsatz. Zwecks Beseitigung des Klebers wurde eine Fachfirma beauftragt. Im Zuge der Arbeiten vor Ort musste der Lkw-Fahrer wegen gesundheitlicher Probleme mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 30 000 Euro.

Das Siegener Verkehrskommissariat ermittelt nun gegen den Fahrer des unfallflüchtigen Opel Corsa. Zeugen, die der Polizei mit sachdienlichen Hinweisen zu dem Unfallflüchtigen bzw. dessen Fahrzeug weiterhelfen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0271-7099-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: