Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Brand in Mehrfamilienhaus

Siegen (ots) - In der Nacht zu Samstag kam es Siegen in der Gleiwitzer Straße in einem dortigen Mehrfamilienhaus zu einem Brandgeschehen.

Gegen vier Uhr schlugen Flammen aus dem Wohnzimmerfenster einer Wohnung im 3. Stock über den Balkon. Ein Bewohner des Hauses, in dem insgesamt neun Mietparteien wohnen, bemerkte das Feuer und weckte die übrigen Bewohner. Danach ging er zu der brennenden Wohnung und schellte auch dort. Hier öffnete ihm der unter Alkoholeinfluss stehende 28-jährige Wohnungsinhaber, der gerade wach geworden war.

Auch der 28-Jährige verließ dann das Haus, erlitt jedoch eine schwere Rauchgasvergiftung und trug auch noch sonstige Verletzungen davon. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Die weiteren 28 Hausbewohner blieben unverletzt und wurden während der Löscharbeiten in einem Rettungsbus der Feuerwehr versorgt. Nach den Löscharbeiten konnten sechs der neun Mietparteien wieder zurück in ihre Wohnung. Zwei Wohnungen sind durch Rauchentwicklung vorübergehend nicht bewohnbar; deren Bewohner wurden durch die Stadt Siegen vorübergehend untergebracht. Die eigentliche Brandwohnung ist komplett unbewohnbar. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 70 000 Euro. Der 28-Jährige wurde wegen Verdachts der schweren Brandstiftung vorläufig festgenommen. Das Siegener Kriminalkommissariat 1 ermittelt jetzt zur genauen Brandursache.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: