Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Polizei ermittelt gegen Verkehrsrowdy
Konkret gefährdete Fußgänger: Bitte melden!

Siegen (ots) - Am Montag, den 11.07.2016, gegen 13.40 Uhr befuhr ein 19-jähriger Fahranfänger mit seinem blauen 3er-BMW die Fußgängerzone in Siegen "Am Bahnhof" mit unangemessen hoher Geschwindigkeit. Dabei drehte er mit seinem lautstark aufheulenden bzw. dröhnenden Fahrzeug auf dem für den Fahrzeugverkehr gesperrten Bereich des Busbahnhofs eine "Runde".

Zu diesem Zeitpunkt war der Busbahnhof stark frequentiert. Durch das rowdyhafte Fahrverhalten des 19-Jährigen kam es zu mindestens vier gefährlichen Situationen, bei denen Fußgänger beinahe von dem blauen BMW erfasst worden wären. Nur durch die spontanen Reaktionen der betroffenen Fußgänger kam es zu keinem folgenschweren schädigenden Ereignis.

Als der 19-Jährige schließlich den Bereich des Busbahnhofs wieder verließ, wurde er von der Polizei kontrolliert und seine Identität festgestellt.

Das Siegener Verkehrskommissariat bittet nun die zuvor aufgeführten Fußgänger, die am Montag gegen 13.40 Uhr im Bereich des Busbahnhofs von dem blauen BMW konkret gefährdet wurden bzw. beinahe angefahren worden wären, sich unter der Rufnummer 0271-7099-0 als wichtige Zeugen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: