Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: 78-jährige Rentnerin bestohlen
Polizei bittet Öffentlichkeit um Mithilfe

Siegen (ots) - Unbekannte Taschendiebe bestahlen am Freitagnachmittag (28.11.2014) eine 78-jährige Frau aus Siegen. Die Rentnerin hatte kurz vor der Tat an einem Geldautomaten mehrere hundert Euro abgehoben.

Etwa gegen 14.15 Uhr hatte die Siegenerin an dem Automaten einer Bank an der Koblenzer Straße Geld abgehoben. Nur wenige Augenblicke später, vermutlich auf Höhe der Ampel an der Ecke Koblenzer Straße / Bahnhofstraße haben sich ein oder mehrere Personen an die Rentnerin herangeschlichen und ihre Handtasche ausgeräumt. Der oder die Täter entkamen unerkannt mit der Geldbörse ihres Opfers.

Die Polizei geht davon aus, dass der oder die Täter die Frau bereits beim Abholen des Geldes beobachtet und dann ganz gezielt zugeschlagen haben. Die Ermittler setzen bei der Aufklärung des dreisten Diebstahls auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Mögliche Zeugen wenden sich unter der Telefonnummer 0271 7099-0 bitte an das Siegener Kriminalkommissariat 5.

Die Experten der Kriminalpolizei, die sich mit der Bekämpfung von Diebstählen befassen, möchten, dass sich die Menschen auch selbst schützen und raten:

Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.

Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.

Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.

Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.

Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah. Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

Nehmen Sie immer nur so viel Geld und auch nur die Wertgegenstände mit, wie Sie benötigen bzw. die Sie brauchen.

Wenn Ihnen fremde Menschen aus unerklärlichen Gründen zu nahe kommen, sie zum Beispiel anfassen, hochheben oder etwa anrempeln, vergewissern Sie sich, dass sie auch danach noch im Besitz ihrer Wertsachen sind.

Sollten Sie Opfer eines Diebstahls geworden sein, rufen Sie um "Hilfe" und schalten Sie über den Notruf 110 die Polizei ein.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Meik Reichmann
Telefon: 0271/7099-1112
E-Mail: meik.reichmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: