Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Einbrüche: Polizei nimmt tatverdächtigen 28-Jährigen in Eiserfeld fest: Der Bettel-Zettel diente nur der Täuschung
In Flammersbach vertreibt junge Frau Einbrecher-Duo

Riegel vor!

Siegen / Wilnsdorf (ots) - Bisher unbekannte Täter verschafften sich am Montagabend bzw. in der Nacht zu Dienstag Zugang zum Bildungszentrum in der Siegener Daimlerstraße. Hier durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten. Ob etwas entwendet wurde, stand bei der polizeilichen Anzeigenaufnahme noch nicht fest.

Am Dienstag in der Zeit zwischen 07.25 und 15.10 Uhr verschafften sich Einbrecher Zugang zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Siegen in der Kampenstraße, indem sie die Wohnungseingangstür mittels roher Gewalt eintraten. Die Wohnung wurde komplett durchwühlt und Wertgegenstände entwendet.

In Eiserfeld im Nachtigallenweg wurde am Dienstagmittag ein 28-jähriger tatverdächtiger Osteuropäer von der Polizei vorläufig festgenommen. Der Mann hatte bei einem dortigen Reihenhaus die umfriedete Terrasse betreten und hatte sich dann zu der nur angelehnten Terrassentür begeben. Dort wurde der Osteuropäer allerdings von einem Hausbewohner überrascht. Der 28-Jährige betrat dann einfach die Wohnung und zeigte einen sogenannten Bettelzettel vor, dass er Arbeit suche. Der 28-Jährige wurde schließlich der Wohnung verwiesen.

Die diesbezüglich alarmierte Streifenwagenbesatzung konnte den 28-Jährigen noch vor Ort antreffen, vorläufig festnehmen und ihn der Wache zuführen.

Das für Einbruchsdelikte zuständige Siegener Kriminalkommissariat 5 geht davon aus, dass der 28-Jährige mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit in das Reihenhaus einbrechen wollte. Den Bettel-Zettel hatte er nach Ansicht der Kriminalisten nur zu dem Zweck der hinterhältigen Irreführung betroffener Wohnungs- bzw. Hausbesitzer bei sich. Offenbar wollte der Mann sich - für den Fall, dass er ertappt werden sollte - als harmloser Arbeitssuchender ausgeben.

Bei einem weiteren Fall, der sich am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr in Wilnsdorf-Flammersbach in der Jung-Stilling-Straße zutrug, scheiterten Einbrecher dank der Aufmerksamkeit einer 19-jährigen jungen Anwohnerin. Diese hatte sich nämlich um 18.30 Uhr zum Rauchen nach draußen begeben und dabei bei einem gegenüberliegenden Haus zwei verdächtige Männer bemerkt, die dort wohl im Begriff waren einzubrechen. Die beiden Einbrecher ergriffen deshalb die Flucht, zunächst zu Fuß in Richtung Feldstraße/Auf dem Biehl, wo sie dann vermutlich in einen schwarzen VW-Transporter mit dem Fragmentkennzeichen SI - C ? 7 einstiegen und mit dem Fahrzeug auf der Straße Auf dem Biehl in südliche Richtung wegfuhren, so dass die noch hinterher laufende junge Frau sie aus den Augen verlor.

Dazu der Leiter des Siegener Einbruchskommissariats, Kriminalhauptkommissar Rüdiger Koch: " Effektiver Einbruchschutz besteht aus den drei Komponenten: Kostenlose Beratung durch die Polizei im Hinblick auf technische Sicherungen / dem sofortigen Wählen des Notrufs 110 im Verdachtsfall und aus der Aufmerksamkeit der Bürgerinnen und Bürger! Der Flammersbacher Fall zeigt, wie gut das funktionieren kann. Die junge Frau war sehr aufmerksam und hat gut und spontan reagiert. Sie hat so nicht nur einen Einbruch verhindert, sondern uns auch wichtige Anhaltspunkte für unsere weiteren Ermittlungen geliefert. Insgesamt muss ich sagen, dass uns gerade in letzter Zeit viele gute Hinweise aus der Bevölkerung zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen erreichen. Wir kümmern uns um jeden einzelnen Hinweis. Wir werten die uns mitgeteilten Daten aus, um so mögliche Tatzusammenhänge und Täterstrukturen erkennen zu können. Erfolgreiche Polizeiarbeit ist nun einmal auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen - und ich denke, dass wir da auf einem guten Weg sind."

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: