Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Fußgängerin bei Kollision mit Radfahrer schwer verletzt / Dunkel Jahreszeit: Polizei rät nochmals zu reflektierender Kleidung

Bad Laasphe (ots) - Ein 52-jähriger Trekkingradfahrer befuhr am Montagabend in Bad Laasphe-Feudingen einen Feldweg in Fahrtrichtung L 719, auf dem sich zur selben Zeit auch eine 64-jährige Spaziergängerin aus Bad Laasphe befand. Der Radfahrer konnte die dunkel gekleidete Frau zwar noch im letzten Moment im Lichtkegel seines Fahrrads erkennen, eine Kollision mit ihr jedoch nicht mehr verhindern. Die Frau wurde bei dem Zusammenprall schwer verletzt. Der Radfahrer zog sich leicht Verletzungen zu. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass der Grundsatz "Sehen und gesehen werden" aktuell in der dunklen Jahreszeit für alle Verkehrsteilnehmer oberste Priorität besitzen sollte. Sehr oft muss die Polizei feststellen, dass Fußgänger dunkle, wenn nicht gar schwarze Kleidung tragen. Das mag zwar modisch sein, birgt aber auch immense Gefahren. Denn Fußgänger werden dadurch von anderen Verkehrsteilnehmern nur sehr schwer bis gar nicht erkannt.Fußgängern wird deshalb geraten, unbedingt helle, reflektierende Kleidung zu tragen und helle, reflektierende Gegenstände mitzuführen. Einen hell gekleideten Fußgänger sieht ein Autofahrer bereits aus einer Entfernung von 80 bis 90 Metern, einen dunkel gekleideten erst aus einer Entfernung von 25 Metern. An der Kleidung befestigte Reflektoren lassen Fußgänger bereits aus 150 Metern "leuchten".

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: