Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Bei Konzert: Taschendiebe griffen 23 Mal zu

Siegen (ots) - Am Dienstagabend griffen noch unbekannte dreiste Taschendiebe während einer Konzertveranstaltung in Siegen gleich mehrfach in fremde Hosentaschen. Insgesamt liegen dem zuständigen Siegener Kriminalkommissariat 5 mittlerweile bereits 23 Strafanzeigen von Geschädigten vor, denen am Dienstagabend gegen 21.00 Uhr im unmittelbaren Bereich vor der Bühne entweder ihr Smartphone, ihre Geldbörse oder EC-Karte von den geschickten Taschendieben entwendet worden waren.

Der von den Langfingern dabei angerichtete Beuteschaden bewegt sich im Bereich mehrerer tausend Euro. Offenbar hatten die Straftäter das unmittelbar vor Konzertbeginn im Bereich vor der Bühne vorhandene Gedränge gezielt für ihre Straftaten ausgenutzt. Vermutlich auch den Umstand, dass sich eine Vielzahl von Personen dort in einer Art und Weise "eintanzte", bei der direkter Köperkontakt mit dem Mittanzenden gesucht wurde. In allen Fällen entwendeten die Täter das Diebesgut direkt aus der am Körper getragenen Kleidung der Opfer, sprich aus der Hosentasche. Das Kriminalkommissariat ermittelt jetzt gegen die Taschendiebe. Zeugen, die die Taschendiebe bei der Begehung einer konkreten Straftat beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0271-7099-0 beim Kommissariat zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: