Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Eine wirklich "doofe Idee"

Kreuztal (ots) - Ein 18-jähriger Kreuztaler wollte am Dienstagabend in Kreuztal in einem Linienbus die Wirkung des Reizgases seiner Freundin ausprobieren. Hierzu versprühte er das Gas im Bus auf seinen Unterarm. Durch die Gasentfaltung kam es zu einer Reizung der Atemwege von drei gerade zugestiegenen Busfahrgästen. Der 18-Jährige und seine Freundin, die zunächst den Bus verlassen hatten, konnten von der Polizei ermittelt werden. Sie gaben übereinstimmend an, dass es eine "doofe Idee" gewesen sei, das Gas im Bus ausprobieren zu wollen. Die Wirkung des Reizgases habe man unterschätzt. Auf keinen Fall jedoch habe man andere Personen schädigen wollen. Gegen den 18-Jährigen wurde eine Anzeige gefertigt. Die drei betroffenen Busfahrgäste mussten nicht ärztlich behandelt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: