Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Sonderpressemeldung der Staatsanwaltschaft Siegen und der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein vom 28.02.2014

Siegen / Kreuztal (ots) - Sonderpressemeldung der Staatsanwaltschaft Siegen und der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein vom 28.02.2014

Illegaler Handel mit Betäubungsmitteln: Polizei nimmt mehrere Tatverdächtige fest

Nach intensiven Ermittlungen des Siegener Kriminalkommissariats 1 und der Staatsanwaltschaft Siegen in einem umfangreichen Ermittlungsverfahren wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln wurden am heutigen Freitag Durchsuchungsmaßnahmen in Kreuztal-Ferndorf durchgeführt, nachdem es zuvor Hinweise auf einen ausländischen LKW gegeben hatte.

Im Rahmen der Durchsuchungsmaßnahmen, bei der die Siegener Ermittler von Spezialeinsatzkräften aus Hessen unterstützt wurden, konnte eine erhebliche Menge Rauschgift beschlagnahmt werden. Die ins Visier der Ermittler geratenen Tatverdächtigen konnten vorläufig festgenommen werden. Sie werden voraussichtlich am morgigen Samstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Siegen vorgeführt.

Weitere Auskünfte können derzeit noch nicht erteilt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein



Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: