POL-SU: Rollerfahrer zog sich schwere Verletzungen zu

Eitorf (ots) - Am Sonntagabend erreichte die Leitstelle der Polizei Siegburg ein Notruf aus Eitorf-Merten. Ein Rollerfahrer war auf der Schloßstraße zwischen Merten und Bruch schwer gestürzt und reagierte auf Ansprache nicht. Notarzt, Rettungskräfte und Polizei wurden entsandt.

Nach ersten Feststellungen war der 51jährige Fahrer aus Neuss auf der abschüssigen und nassen Fahrbahn in Richtung Merten unterwegs. Anhand der Spurenlage kam er offensichtlich nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf den unbefestigten Seitenstreifen und stürzte.

Trotz seines Jet-Helmes zog sich der Mann schwere Gesichtsverletzungen zu. Notarzt und Rettungsdienst versorgten den inzwischen ansprechbaren Fahrer und verbrachten ihn in das Uni-Klinikum. Lebensgefahr bestand nicht.

An dem Roller entstand nur geringer Sachschaden. (Th.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: