Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Zwei Verletzte nach Streit um Geld

Sankt Augustin (ots) - Am 29.02.2016 gegen 11:30 Uhr kam auf dem Gehweg vor der Kreissparkassen-Filiale an der Südstraße in Sankt Augustin zum Streit innerhalb einer Gruppe von Zuwanderern aus Afghanistan. Nach der ersten Schilderung von Zeugen und Beteiligten kam es bei der Auseinandersetzung um Geldforderungen zum Gerangel. Dabei war auch ein Küchenmesser im Spiel. Im Handgemenge wurden zwei Beteiligte im Alter von 47 und 17 Jahren durch das Messer verletzt. Der 47-Jährige erlitt schwere Schnittverletzungen im Gesicht. Der 17-Jährige trug eine leichte Kopfwunde davon. Der mutmaßliche Täter, ein 19-Jähriger aus einer Zuwandererunterkunft in Sankt Augustin, flüchtete auf einem Fahrrad vom Tatort. Verfolgt wurde er von den beiden Verletzten, ebenfalls auf Fahrrädern. Sie brachen schließlich die Nachfahrt erfolglos ab und der Sachverhalt wurde polizeilich aufgenommen. Hinzugerufene Rettungskräfte behandelten die Geschädigten vor Ort und brachten sie später ins Krankenhaus. Die Fahndung der Polizei nach dem flüchtigen 19-Jährigen war kurze Zeit später erfolgreich. Er wurde an der Burg Niederpleis vorläufig festgenommen. Auch die vermutliche Tatwaffe wurde sichergestellt. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen Verdacht des versuchten Raubes und gefährlicher Körperverletzung.(Ri)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: