POL-SU: Drogendealer aufgeflogen

POL-SU: Drogendealer aufgeflogen
synthetische Drogen

Hennef (ots) - Aus einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft München ergaben sich Hinweise auf einen umfangreichen Drogenhandel durch einen 27-jährigen Mann. Im Zuge der darauf eingeleiteten Ermittlungen erwirkte die Staatsanwaltschaft Bonn einen Durchsuchungsbeschluss. Bei der Durchsuchung des Einfamilienhauses in Hennef-Rott am 06.01.2016 wurden die Fahnder der Polizei Siegburg fündig und beschlagnahmten rund 80.000,- Euro Bargeld, Goldbarren im Wert von mehreren tausend Euro sowie rund 1,5 kg synthetischer Drogen. Zusätzlich stellten die Beamten mehrere Computer sicher. Der 27-Jährige lässt sich von einem Anwalt vertreten und schweigt zu dem Vorwurf des Drogenhandels. Das zuständige Gericht ordnete Untersuchungshaft für den Hennefer an. Ihm wird vorgeworfen, die Drogen im zweistelligen Kilogrammbereich über das Internet vertrieben zu haben. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: