Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Randalierer musste in der Zelle übernachten

Troisdorf (ots) - Ein 46jähriger Mann aus Hürth ignorierte den Platzverweis, der ihm durch Polizeibeamte der Wache in Troisdorf erteilt worden war. Er verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam.

Der Mann hatte sich mit seiner Frau in der Nacht zu Samstag in einer Gaststätte in Troisdorf, Wilhelm-Hamacher-Platz aufgehalten. Aufgrund seines unangemessenen Verhaltens durch hohen Alkoholkonsum wurde er vom Wirt aus der Gaststätte verwiesen. Seine Ehefrau wollte weiterfeiern. Der Ehemann zeigte sich damit nicht einverstanden und randalierte vor der Gaststätte. Die hinzugezogene Polizei verwies den Mann mehrfach der Örtlichkeit. Da er den Aufforderungen nicht nachkam, wurde er zur Durchsetzung des Verweises und zur Ausnüchterung (Alkoholtest 2,2 Promille) in Gewahrsam genommen. Seine Frau konnte weiterfeiern. Der Mann wurde inzwischen aus dem Gewahrsam entlassen. (Th.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: