Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Mehrere Einbrüche in Lohmar

Riegel Vor

Lohmar (ots) - In der Zeit zwischen 15.05.2015, 08:45 Uhr, und 16.05.2015, 15:50 Uhr, brachen Unbekannte in drei Häuser in Lohmar ein. Am Morgen des 15.05.2015, brachen Einbrecher ein Fenster an der Terrasse eines Hauses in der Straße "Im Korresgarten" in Lohmar auf. Die Diebe durchsuchten das gesamte Haus und erbeuteten Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Der entstandene Schaden wird auf rund 400,- Euro geschätzt. Am gleichen Morgen gegen 10:00 Uhr, überraschte die Bewohnerin eines Hauses in der Straße "Im Pesch" drei Einbrecher, die gerade im Begriff waren, die Terrassentür zu ihrem Haus aufzubrechen. Beim Anblick der Täter schrie die junge Frau laut und vertrieb so die Täter. Gegenüber der Polizei, die nach den Flüchtigen erfolglos fahndete, gab die Frau an, dass sie sich im Bad befunden habe, als es an der Haustür läutete. Da sie gerade Duschen wollte öffnete sie nicht. Aus einem Fenster konnte sie die verdächtigen Personen sehen, wie diese in den Garten des Hauses gingen. Sie begab sich ins Erdgeschoss und traf die Personen bei ihrer Tat an der Terrassentür an. Die in Richtung eines Blumengeschäftes an der Kirchstraße flüchtigen Täter konnten von der Frau beschrieben werden. Vom Tatort flüchtete eine ca. 30-jährige und 1,70m große Frau mit schlanker Statur. Sie hatte lange schwarze, offen getragene Haare und war bekleidet mit einer kurzen Jacke. Sie hatte eine Umhängetasche bei sich. Weiterhin flüchtete ein ca. 30-jähriger Mann mit schwarzen Haaren. Der 1,80m große Täter trug eine dunkle Jacke. Vom dritten Täter konnte die Zeugin keine Beschreibung abgeben. An der Terrassentür entstand ein geschätzter Sachschaden von 500,- Euro. Die dritte Tat ereignete sich in den Nachmittagsstunden des 16.05.2015. Auch hier sind die Täter durch die Terrassentür in ein Haus an der Straße "Kieselhöhe" eingestiegen. Nachdem sie ein Loch in die Scheibe der Tür geschlagen hatten, griffen die Unbekannten hindurch und öffneten die Tür. Sie durchsuchten das Haus nach Wertsachen und stahlen eine Geldkassette in der sich ein dreistelliger Betrag befand. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 150,- Euro. Die Polizei in Siegburg bitten Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Taten geben können, sich unter Telefonnummer 02241 541-3121 zu melden. So schützen Sie sich vor Einbruch:

   -	Sichern Sie mögliche Schwachstellen Ihres Hauses/Ihrer Wohnung 
(z. B. Haus und Wohnungseingangstüren, Balkon- oder Terrassentüren, 
Fenster, Kellerzugänge) durch den Einbau von geprüfter 
Sicherungstechnik. Gut gesicherte Türen und Fenster aufzuhebeln, 
kostet den Täter Zeit und verursacht Lärm. 
   -	Auch wenn Sie nur kurz weggehen, schließen Sie Ihre 
Haus-/Wohnungstür so oft wie möglich ab. Eine nur ins Schloss 
gezogene Tür öffnet der Täter in Sekundenschnelle. 
   -	Lassen Sie bei Wohnungs-/Haustüren mit Glasfüllung niemals innen
den Schlüsselstecken. 
   -	Verschließen Sie Fenster, Balkon und Terrassentüren, auch wenn 
Sie nur kurz weggehen - denn gekippte Fenster sind offene Fenster. 
   -	Auf gute Nachbarschaft! Achten Sie auf unbekannte Personen 
und/oder auf verdächtige Situationen "nebenan". Alarmieren Sie in 
Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110. 
   -	Lassen Sie sich von Ihrer Polizei beraten. Informationen zur 
Sicherung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung und über geeignete 
Wertbehältnisse erhalten Sie beim Kriminalkommissariat 
Kriminalprävention/ Opferschutz der Kreispolizeibehörde Siegburg 
unter Rufnummer 02241 541-4777. Diese informiert Sie auch über 
Hersteller von geprüften und zertifizierten Einbruch hemmenden 
Produkten und Unternehmen, die Sicherungstechnik fachgerecht einbauen
können. (Bi) 

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: