Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Versuchter Raub in Siegburger Fußgängerzone

Siegburg (ots) - Ein 22-jähriger Mann aus Sankt Augustin und seine 24-jährige Begleiterin aus Köln wurden am 17.05.2015 gegen 04:00 Uhr Opfer eines versuchten Raubüberfalls. Die Beiden saßen auf einer Bank in Höhe der Kaiserstraße in Siegburg, als sich ihnen ein 34-jähriger Königswinterer mit einer Schusswaffe in der Hand näherte und Geld sowie Handys forderte. Der Sankt Augustiner trat dem Täter offensiv gegenüber und schrie ihn an, was den Täter offensichtlich derart verunsicherte, dass er zurückwich. Dabei löste sich ein Schuss aus der Schreckschusswaffe. Der Täter aus Königswinter ergriff daraufhin die Flucht. Die beiden Geschädigten verfolgten den Täter durch die Fußgängerzone bis zur Straße "Zum Kleiberg", wo sie ihn aus den Augen verloren. Die Polizei nahm die Fahndung nach dem Flüchtigen auf. In der Wellenstraße konnten Polizisten den Täter schließloch festnehmen. Obwohl der 34-Jährige zwischenzeitlich seine Kleidung gewechselt hatte, er trug bei Tatausführung einen Regenmantel und eine Baskenmütze, wurde er von den Opfern eindeutig erkannt. Der mutmaßliche Räuber wurde zunächst zur Polizeiwache gebracht und musste später aufgrund fehlender Haftgründe wieder entlassen werden. Die Wechselkleidung fanden die Polizisten in einem Hinterhof an der Fußgängerzone. Der Verbleib der Schreckschusspistole ist derzeit noch unbekannt. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: