Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Personalwechsel beim polizeilichen Bezirksdienst in Much

POL-SU: Personalwechsel beim polizeilichen Bezirksdienst in Much
Hauptkommissar Michael Böhm

Much (ots) - Rekordverdächtig Polizeihauptkommissar Michael Böhm geht nach 38 Jahren als Bezirksbeamter in den Ruhestand - Nachfolger Polizeihauptkommissar Peter Andersch freut sich als gebürtiger Mucher auf den Dienst in seiner Heimat.

Nach 38 Jahren Zugehörigkeit zum Bezirksdienst in der Gemeinde Much geht Polizeihauptkommissar Michael Böhm in den Ruhestand. Der heute 62-Jährige füllte 1976 als Streifenbeamter zunächst übergangsweise eine "Lücke" im damaligen Bezirks- und Ermittlungsdienst beim Polizeiposten in Much. Diese Funktion, die damals eher den nach vielen Dienstjahren ergrauten Schutzleuten vorbehalten war, erfüllte er so gut, dass ihm diese Stelle 1976 fest zugewiesen wurde. 38 Jahre lang blieb er dieser Aufgabe treu und schreibt damit ein Stück Polizeigeschichte. Über eine so lange Zeit ein und dieselbe Funktion auszuüben ist sicherlich in der Polizei NRW ein nahezu einzigartiges Faktum. Der Pensionär (seit dem 9.November 2014) lebt mit seiner Frau in Nümbrecht. Er ist Vater eines Sohnes und hält sich mit viel Bewegung fit. Er liebt seine Familie und widmet ihr den größten Teil seiner Freizeit. Michael Böhm spielt zudem Tennis und wünscht sich mit seiner Nümbrechter Mannschaft den Aufstieg von der Bezirksklasse in die Verbandsliga. Fit hält er sich auch mit Fußball und mag Wanderungen in Bayern oder Österreich. PHK Böhm ist auch Musiker. Mit der Trompete spielt er in einem Verein der Gemeinde Nümbrecht sinfonische Orchestermusik. Seine Vorliebe allerdings gilt der Egerländer Blasmusik. Er selbst wünscht der Polizei NRW und den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Much Alles Gute für die Zukunft. Gedanken macht er sich aber über die Zukunft der Polizei NRW. Er hofft auf die erfolgreiche polizeiliche Bewältigung aller Herausforderungen im fortschreitenden gesellschaftlichen Wandel. Seinen Kolleginnen und Kollegen wünscht er vor allem den Erhalt ihrer Gesundheit angesichts der immer komplexer werdenden dienstlichen Anforderungen.

Nachfolger PHK Peter Andersch Sein Nachfolger beim Bezirksdienst in Much wird der 54-jährige Polizeihauptkommissar Peter Andersch. Er ist gebürtiger Mucher. 1960 wurde er in Much geboren und wohnte bis zu seinem 23. Lebensjahr dort in seinem Elternhaus. Seit 1994 wohnt er wieder mit seiner Frau und den zwei Söhnen (13- und 14 Jahre alt) in die Gemeinde Much. Peter Andersch versah nach der Polizeiausbildung Dienst in Bergisch Gladbach. Nach dem Studium zu gehobenen Polizeidienst wurde er zum PP Bonn versetzt. Dort wurden ihm Führungsaufgaben in Meckenheim und Beuel übertragen. Im Jahr 2000 kam er zur Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis. Hier erwarteten ihn Funktionen als Wachdienstführer in Troisdorf und als Dienstgruppenleiter in Sankt Augustin.

PHK Peter Andersch bewarb sich für die Stelle als Bezirksbeamter in Much, weil ihn die Aufgaben interessieren und die Stelle einen engen Bezug zu seiner Heimat hat. Privat beschäftigt sich gerne mit Modelleisenbahnen. Er reist am liebsten mit dem eigenen Wohnwagen und liebt ausgedehnte Spaziergänge mit seinem Hund, einem Golden Retriever.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: