Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Gemeinsame Presseerklärung der Polizei, Schulleitung und Schulamt: Bombendrohung war nicht ernst gemeint

Troisdorf (ots) - Der anonyme Anrufer, der in der Nacht zu Montag die Polizei angerufen hatte und mit der Zündung einer Bombe in der Troisdorfer Realschule "Am Heimbach" gedroht hatte, meldete sich am Montagnachmittag erneut bei der Polizei. Er gab an, dass er zu keiner Zeit die Absicht hatte, eine Bombe in der Schule zu zünden und auch keinerlei Vorbereitungen dazu getroffen hatte. Die mehreren Minuten andauernden Gespräche des Mannes mit einem erfahrenden Polizeibeamten führten schließlich zu der gemeinsamen Einschätzung von Polizei, Schulleitung und Schulamt dazu, dass keine ernsthafte Bedrohungslage vorgelegen hatte. Der Schulbetrieb wird daher in enger Absprache zwischen den beteiligten Behörden am Dienstagmorgen regulär fortgeführt. Um Schüler und Eltern bei Fragen zu Schulbeginn zur Verfügung stehen, werden am Morgen Polizeibeamte an der Schule vor Ort sein.

Ermittlungen zu dem Anrufer dauern an.(Br.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: