Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Mit überhöhter Geschwindigkeit auf Streifenwagen der Bundespolizei aufgefahren

Sankt Augustin (Buisdorf) (ots) - Nach ersten Ermittlungen befuhr ein 25-jähriger aus Hennef mit seinem Hyundai die L333 (Frankfurter Straße) in Sankt Augustin (Buisdorf) in Richtung Siegburg. Offenbar beabsichtigte er mit überhöhter Geschwindigkeit einen vor ihm fahrenden PKW zu überholen. Als er an diesem Fahrzeug die Aufschrift "Polizei" sah, brach er den Überholvorgang ab und versuchte erfolglos hinter dem Streifenwagen einzuscheren. Sein Fahrzeug fuhr auf das Heck des Streifenwagens auf. Nach dem Anstoß überquerte der Hyundai den Gehweg, durchbrach einen Zaun und kam auf dem Gelände der Straßenmeisterei zum Stehen. Der VW-Bus der Bundespolizei blieb auf der Fahrbahn. Die beiden Bundespolizisten wurden leicht, der Unfallverursacher nicht verletzt. Da der Verdacht auf Alkoholeinfluss bestand, musste sich der Unfallverursacher einer Blutprobenentnahme unterziehen. Sei Führerschein wurde sichergestellt. Die beiden beteiligten Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 20.000,- Euro geschätzt. Die Fahrbahn wurde gegen 06:15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. (Kä)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: