Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Schwerer Verkehrsunfall in Hossenberg

Hennef (ots) - Am Montagabend gegen 19.00 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von einem schweren Verkehrsunfall an der Kreuzung der Bundesstraße 8 (B8) / Wingenshof /Ausbauende A560. Nache ersten Meldungen war eine Fußgängerin angefahren worden, die nicht mehr ansprechbar war. Der Notarzt wurde ebenfalls alarmiert.

Die Fußgängerin konnte zunächst vor Ort nicht identifiziert werden. Nach ersten Feststellungen vor Ort überquerte die dunkel gekleidete Frau die Kreuzung aus Richtung Wingenshof kommend in Richtung Europaallee. Dieser Bereich ist für Fußgänger gesperrt. Ein 26jähriger PKW-Fahrer aus Hennef war auf der A560 in Richtung Ausbauende unterwegs und fuhr an der Kreuzung bei Grünlicht geradeaus in Richtung Uckerath weiter. Er versuchte nach links auszuweichen, konnte aber die Kollision mit der Frau nicht mehr verhindern.

Bei dem Aufprall wurde die Fußgängerin / Joggerin schwer verletzt und war nicht ansprechbar. Sie wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt in eine Uni-Klinik verbracht. Die Identität der Frau konnte erst im Zuge weiterer Ermittlungen durch den Kriminalwachdienst und weiteren Zeugenbefragungen geklärt werden. Es handelt sich um eine 23jährige Henneferin.

Der PKW-Fahrer wurde vor Ort durch einen Notfallseelsorger betreut.

Zur Unfallaufnahme musste die Kreuzung teilweise gesperrt worden. Die Polizei des Rhein-Sieg-Kreises wurde dabei durch Kräfte der Autobahnpolizei Köln unterstützt, da der Verkehr auch auf der A560 in Hennef-Ost abgeleitet werden musste. Bei der Unfallaufnahme unterstütze das Unfallaufnahmeteam der Polizei Köln bei der aufwändigen Spurensicherung. Ebenso waren vor Ort Kräfte der Feuerwehr Hennef mit Rüstwagen und weiteren Fahrzeugen im Einsatz.

Gegen 22.30 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden. Eine Rückfrage in der Klinik ergab, dass eine Lebensgefahr nicht mehr bestand. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.(Th.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de



Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: