Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Nach dem tödlichen Verkehrsunfall veröffentlicht die Polizei erneut Bilder des Tatfahrzeuges. Ermittlungen beim Halter des Polo konnten bisher nicht zur Tatklärung beitragen.

Lichtbild des Tatfahrzeuges-1-

Sankt Augustin (ots) - Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am 18.12.2013 auf der Bonner Straße in Sankt Augustin erhofft sich die Polizei durch neue Bilder des Tatfahrzeuges weitere Hinweise auf den Unfallfahrer. (Wir berichteten am 18.12.2013, 22:10 Uhr und am 19.12.2013, 12:21 Uhr.) Die Ermittler des Verkehrskommissariates hatten umgehend ihre Ermittlungen aufgenommen und auch zahlreiche Spuren am Unfallort und an dem Tatfahrzeug gesichert, die durch die Fachdienststellen ausgewertet werden. Befragungen des Fahrzeughalters und weiterer Personen aus seinem Familien- und Bekanntenkreis, die offenbar ungehindert das Fahrzeug nutzen konnten, blieben ohne Erfolg. Die Beamten des Verkehrskommissariates bitten daher Zeugen, die vor dem tödlichen Unfall das Auto gesehen haben, sich unter der Rufnummer: 02241 541-3221 zu melden. Auch scheinbar unwichtige Beobachtungen können in dem Zusammenhang für die Ermittler wichtig ein. (Br.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: