Kreispolizeibehörde Olpe

POL-OE: Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle

Drolshagen (ots) - Drolshagen - In der Nacht zu Freitag betraten gegen 00:57 Uhr drei maskierte Täter eine Spielhalle im Postweg in Drolshagen. Im Objekt befanden sich kurz vor der geplanten Schließung noch drei Personen, die 53-Jährige Spielhallenaufsicht und zwei Kunden. Die Täter forderten unter Vorhalt einer schwarzen Pistole, sowie mitgeführter Macheten die Herausgabe der Tageseinnahmen. Außerdem brachen sie innerhalb kürzester Zeit mit den Macheten mehrere Spielautomaten auf und entnahmen das Bargeld. Noch vor Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte verließen die Täter den Tatort und flüchteten nach Zeugenaussagen mit einem roten Kleinwagen in Richtung Olpe. Bei dem Überfall wurde ein 48-jähriger Kunde leicht verletzt. Er hatte bei dem Eindringen des ersten Täters mit der Machete in der Hand geistesgegenwärtig reagiert und versucht, diesen aus dem Eingang heraus zu drängen. Dabei fasste er an die Klinge und erlitt eine leichte Schnittverletzung, die später ambulant behandelt wurde.

In diesem Zusammenhang dürfte auch ein Verkehrsunfall gegen 01:30 in Drolshagen-Wenkhausen stehen. Kurz nachdem die Täter die Spielhalle verlassen hatten, verlor hier ein Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen PKW und kam von der Fahrbahn ab. Nachdem der PKW einen Weidezaun durchbrochen und auf eine Wiese gerutscht war, wendete der Fahrzeugführer, gelangte wieder auf die Fahrbahn und raste in Richtung Olpe bzw. BAB davon.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnte die Höhe der Beute und des Sachschadens noch nicht genau bestimmt werden. Sie dürfte jedoch bei mehreren Tausend Euro liegen.

Täterbeschreibung: Täter 1 ca. 180 cm groß und korpulent, ebenfalls bekleidet mit dunkler Sportkleidung und maskiert mit dunklem Tuch vor dem Gesicht, benutzte als Drohmittel eine schwarze Pistole

Täter 2 und 3 jeweils 190 cm groß, schlank und sportlich, trugen dunkle Sportkleidung, maskiert mit Schal, sprachen deutsch mit osteuropäischem Akzent, führten beide eine Machete mit

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in Tatort- und/ oder Unfallnähe nimmt die Polizei Olpe unter der Telefonnummer 02761/ 92 69 - 0 (24-Stunden-Erreichbarkeit) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/olpe

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Olpe

Das könnte Sie auch interessieren: