Kreispolizeibehörde Olpe

POL-OE: Zwei Verletzte nach Ausweichmanöver

Wenden (ots) - Am Mittwochabend wurde ein 19-jähriger Autofahrer und seine 17-jährige Beifahrerin auf der Landstraße 512 in Wenden verletzt, als der Pkw nach einem Ausweichmanöver von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum stieß. Der 19-jährige Freudenberger befuhr die L 512 aus Richtung Freudenberg kommend in Richtung Olpe. In Höhe der Ortschaft Wilhelmstal wich er einer auf der Fahrbahn liegenden, toten Katze aus und verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw schleuderte von der Fahrbahn, rutschte eine Böschung hinunter und prallte gegen einen Baum. Bei der Kollision wurden der Fahrer schwer und seine Beifahrerin leicht verletzt. Sie konnten sich dennoch selbständig aus ihrem total beschädigten Fahrzeug, das auf der Beifahrerseite zum Liegen kam, befreien. Am Pkw entstanden Schäden in Höhe von etwa 3000 Euro. Die eingesetzten Polizeibeamten gingen auf Grund der Spuren am Unfallort und nach der Art der Verletzungen davon aus, dass der 19-jährige Fahrer zur Unfallzeit den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Die Verletzungen des Fahrers wären möglicherweise geringer ausgefallen, wenn er angegurtet gewesen wäre.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/olpe

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Olpe

Das könnte Sie auch interessieren: