Kreispolizeibehörde Olpe

POL-OE: Reh verursacht Verkehrsunfall mit einem Verletzten und hohem Sachschaden

Olpe (ots) - Am Mittwochabend erlitt ein 22-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der B 54 in Olpe leichte Verletzungen. Eine 69-jährige Autofahrerin aus Drolshagen befuhr zuvor die B 54 aus Richtung Stachelau in Richtung Rhode. Auf dem ansteigenden Stück in Höhe der sogenannten "Blauen Brücke" querte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Die 69-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stieß mit dem Tier zusammen. Durch den heftigen Aufprall wurde das Reh auf die Gegenfahrbahn geschleudert, so dass ein entgegenkommender 36-jähriger Autofahrer trotz Vollbremsung ebenfalls mit dem Tier zusammenstieß. Hinter dem 36-Jährigen folgte der 22-jährige Pkw-Fahrer. Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Wagen des Vorausfahrenden auf. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt er leichte Rückenverletzungen. Er konnte nach der Unfallaufnahmen noch selbständig einen Arzt aufsuchen. An den drei beteiligten Pkw entstanden Schäden in Höhe von insgesamt 19.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/olpe

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Olpe

Das könnte Sie auch interessieren: