Kreispolizeibehörde Olpe

POL-OE: Dreistigkeit siegt nicht immer (Aktualisierte Version!)

Lennestadt (ots) - Am Donnerstagmorgen hielt eine Streifenwagenbesatzung einen 53-jährigen Rollerfahrer auf der Hagener Straße in Altenhundem an. Bei seiner Kontrolle stellten die Beamten fest, dass er für sein Kleinkraftrad keinen Führerschein besaß und zudem ein Versicherungskennzeichen angebracht hatte, das für ein anderes Fahrzeug ausgegeben war. Somit bestand für sein Gefährt kein Versicherungsschutz. Der 53-Jährige musste den Ordnungshütern gegenüber einräumen, dass er keine gültige Fahrerlaubnis hatte und das fremde Kennzeichen absichtlich zur Täuschung angebracht hatte. Außerdem gab er an, auf dem Weg zum Amtsgericht Lennestadt zu sein, wo er am Donnerstagmorgen als Zeuge zu einer Gerichtsverhandlung geladen war. Nun konnte er seine Reise zum Amtsgericht mit dem Roller nicht mehr fortsetzen, da ihm die Weiterfahrt untersagt wurde. Ob er rechtzeitig bei seinem Gerichtstermin erschien, konnte bisher nicht geklärt werden. Wahrscheinlich ist jedoch, dass er sich dort demnächst wieder, dann jedoch als Angeklagter u.a. wegen Fahren ohne Führerschein und Urkundenfälschung, einfinden muss.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/olpe

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Olpe

Das könnte Sie auch interessieren: