Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Polizei zieht Bilanz nach Geschwindigkeitskontrollen

Korschenbroich (ots) - Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss führt regelmäßig Geschwindigkeitskontrollen durch. Nicht mehr "Knöllchen" sind hierbei das Ziel, sondern weniger Tote und Verletze im Straßenverkehr. Die Bilanz vom Samstag (10.09.): In der Zeit von 08:00 Uhr bis 13:30 Uhr, führte der Verkehrsdienst der Polizei in Korschenbroich-Glehn auf der Landstraße 361 Tempokontrollen in beiden Fahrtrichtungen durch. Es wurden insgesamt 470 Verkehrsteilnehmer mit zu hoher Geschwindigkeit gemessen. 91 Fahrzeugführer erwartet nun ein punktebewehrtes Bußgeldverfahren, wovon zwei mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Mit 134 km/h wurde dabei der unrühmliche "Tagessieger" mit seinem Auto anstelle der erlaubten 70 km/h außerhalb der geschlossenen Ortschaft gemessen. Den Fahrzeugführer erwarten nun zwei Punkte in Flensburg, eine Geldbuße von circa 440 Euro sowie ein Fahrverbot von zwei Monaten.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: