Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Gesuchter Zeuge war Ersthelfer und widerlegt Spekulationen über mögliches Autorennen (Nachtrag)

Neuss (ots) - Mit Pressemeldungen am 03.08.2016; 02:43 Uhr und 03.08.2016; 11:04 Uhr, berichtete die Polizei von einem schweren Verkehrsunfall an der Venloer Straße und suchte in diesem Zusammenhang einen Zeugen mit einem silbernen Auto. Da sich der junge Mann noch vor Eintreffen der Polizei vom Unfallort entfernt hatte, kamen Spekulationen auf, dass es möglicherweise ein Rennen zwischen dem Unfallopfer und dem Fahrer des silbernen Pkw gegeben haben könnte.

Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats führten nun zu gänzlich anderen Erkenntnissen. Offenbar handelte es sich bei dem gesuchten Zeugen um einen Feuerwehrmann, der aufgrund einer Alarmierung auf dem Weg zur Feuerwache an der Unfallstelle vorbeikam und Erste Hilfe leistete. Als ein Kollege eintraf und die Rettungsmaßnahmen übernahm, begab sich der Ersthelfer zu dem silbernen Auto, welches später von Zeugen beschrieben wurde.

Mit diesem fuhr er -in der gebotenen Eile- zur Rettungswache, um anschließend voll ausgerüstet mit einem Einsatzfahrzeug zur Unfallstelle zurückzukehren.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: