Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Warnung vor Geldwechseltrick - Senior wurde Opfer eines Trickdiebes

Meerbusch-Büderich (ots) - Am Dienstagnachmittag (26.07.), gegen 14:25 Uhr, befand sich ein 77-jähriger Meerbuscher auf dem Parkplatz am Dr.-Franz-Schütz-Platz. Dort sprach ihn ein unbekannter Mann an. Der Verdächtige fragte ihn, ob er eine Euromünze wechseln könne. Hilfsbereit öffnete der Senior sein Portemonnaie. Der Unbekannte ließ dabei die Münze in das Kleingeldfach fallen. Nach dem Geldwechsel ging der Senior weiter. Später fiel ihm dann der Verlust von mehreren hundert Euro auf. Anscheinend hatte der Täter das Geld fingerfertig aus der Geldbörse herausfischen können.

Am selben Abend erstattete der Meerbuscher Anzeige bei der Polizei und beschrieb den Tatverdächtigen folgendermaßen: Männlich, zirka 185 Zentimeter groß, schlanke Statur, zwischen 40 und 45 Jahre alt, kurze dunkelblonde gegelte Haare, schlankes Gesicht. Er hatte ein sehr gepflegtes Erscheinungsbild, trat seriös auf und sprach fließend Deutsch.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu der unbekannten Person machen können, sich unter der Telefonnummer 02131/3000 an die Polizei zu wenden.

Ein gesundes Misstrauen ist immer dann angebracht, wenn Fremde versuchen, ganz nahe an einen heranzukommen und möglicherweise Körperkontakt suchen. Wenn man bereit ist, auf solche Wünsche einzugehen (Geld wechseln, den Weg auf einer Karte erklären, angeblich verschmutzte Kleidung gereinigt zu bekommen etc.) sollte man ganz besonders aufmerksam sein und auf seine Wertsachen achten. Bei einem unguten Gefühl empfiehlt es sich, höflich aber bestimmt abzulehnen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: