Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Nachtrag: Unfallflucht nach Verkehrsunfall - Vermeintliche Unfallverursacherin meldet sich bei der Mönchengladbacher Polizei

Korschenbroich/Mönchengladbach (ots) - In unserer Pressemeldung vom 27.06.2016 - 18:46 Uhr - berichteten wir über einen Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 4. Am Montag (27.06.), gegen 15.00 Uhr, befuhr ein 29-jähriger Mönchengladbacher mit seinem Opel Vectra die Kreisstraße 4 von Glehn nach Kleinenbroich. Dabei entschloss sich der Fahrer, einen anderen Pkw zu überholen. Während des Überholvorganges machte der zu überholende Kleinwagen einen Schlenker nach links, sodass der Mönchengladbacher ausweichen musste. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Straße ab und überschlug sich auf einem angrenzenden Acker. Ein Rettungswagen transportierte den Leichtverletzten anschließend in ein Krankenhaus.

Die vermeintliche Fahrerin des Kleinwagens hat sich noch am späten Montagabend bei der Polizei in Mönchengladbach gemeldet, nachdem sie aus den Nachrichten vom Unfall und der daraus resultierenden Fahndung erfahren hatte.

Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dauern an.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: