Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Polizei ermittelt nach Autoaufbrüchen - Zeugen gesucht

Neuss (ots) - Im Neusser Stadtgebiet waren bislang unbekannte Automarder unterwegs. Insgesamt brachen die Diebe in der Nacht von Montag (20.06.) auf Dienstag (21.06.) sechs Autos auf. Besonders aktiv waren die Täter in der Innenstadt.

An der Adolf-Flecken-Straße schlugen sie das Fenster eines blauen Hyundai Kleinwagen und an der Hafenstraße das Fenster einer weißen Audi Geländelimousine ein. Lange brauchten die Täter nicht zu suchen: Im Innenraum der Autos lagen eine Handtasche und Medikamente, die sie mitgehen ließen. Auf identische Weise drangen die Automarder am Hamtorwall in einen schwarzen Audi. Aus der Mittelklasselimousine stahlen die Diebe persönliche Dokumente, unter anderem eine Tankkarte. An der Michaelstraße fand ein Audi A6 ihr Interesse. Nachdem sie die Scheibe an dem Wagen eingeschlagen hatten, ließen sie von einem weiteren Vorhaben ab. Ob die Täter vielleicht durch Zeugen gestört wurden, ist nicht bekannt. An der Jülicher Straße suchten sich die Diebe ebenfalls einen schwarzen Audi für ihre Zwecke aus. Aus dem Innenraum stahlen sie eine Sonnenbrille und den Aschenbechereinsatz. Wie sie in den Wagen gelangten, ist noch nicht bekannt.

Auch in Gnadental waren Unbekannte aktiv. Am Holunderweg knackten sie einen silbernen Opel Kleinwagen. Vorgehensweise: Einschlagen der Kofferraumheckscheibe. Anschließend durchsuchten sie einen Rucksack, nahmen nach Angaben der Eigentümer aber nichts mit.

Die Polizei hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 zu melden.

Ein Auto ist kein Safe und Wertsachen sollten darin nicht unbeaufsichtigt zurückgelassen werden. Im Gegenteil: offen sichtbare Gegenstände im Fahrzeuginneren können ein Tatanreiz für mögliche Diebe sein.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: