Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Polizei sucht Zeugen nach Schüssen aus Gaspistole

Dormagen-Hackenbroich (ots) - Am späten Dienstagabend (15.03.), gegen 23:00 Uhr, meldeten Anrufer per Notruf 110, dass sie Schüsse aus dem Bereich der Parkanlage Verbindung Salm-Reifferscheidt-Allee mit der Burgstraße gehört hätten. Ein Zeuge teilte der Polizei gleichzeitig mit, eine mit einer schwarzen Skimaske vermummte männliche Person beobachtet zu haben, die nun zu Fuß in Richtung Salm-Reifferscheid-Allee flüchten würden. Eine Fahndung nach dem Unbekannten verlief ohne Erfolg. Die Ermittler stellten an einer Parkbank mehrere leere Patronenhülsen sicher, die nachweislich aus einer erlaubnisfreien Waffe mit dem PTB-Prüfzeichen (sog. Schreckschuss-/Reizstoff- oder Signalwaffe) stammen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie prüft, ob ein Verstoß gegen das Waffengesetz vorliegt oder das Vorgehen des bislang Unbekannten den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit erfüllt. Die näheren Hintergründe sind noch unklar.

Zeugen, die Hinweise auf den Schützen geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Dormagen unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: