POL-NE: Tatverdächtiger nach Autoaufbrüchen festgenommen

Neuss (ots) - In der Nacht zu Donnerstag (10.3.) wurden an zwei Autos in einer Tiefgarage an der Maastrichter Straße Scheiben eingeschlagen. In einem Fall stahl der Täter eine Geldbörse, im anderen Fall ließ er zwei Sonnenbrillen, ein mobiles Navi und Oberbekleidung mitgehen.

Am Donnerstagvormittag (10.3.) stellten Polizeibeamte bei einem Einsatz "Hausfriedensbruch" einen 37-Jährigen. Bei ihm fanden die Polizisten Teile der Beute aus den Autoaufbrüchen an der Maastrichter Straße sowie Gegenstände, die bislang noch keiner Tat zugeordnet werden konnten und Drogen. Die Ordnungshüter nahmen den Mann vorläufig fest. Er wurde am Freitag (11.3.) einem Richter vorgeführt, der Untersuchungshaft erließ.

Die weiteren polizeilichen Ermittlungen sollen nun zeigen, ob der, wegen Eigentumsdelikten bekannte, 37-Jährige für weitere Autoaufbrüche als Tatverdächtiger in Frage kommt.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: