Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Diebe brachen BMW-Fahrzeuge auf - Kripo ermittelt

Meerbusch/Neuss (ots) - In der Nacht von Mittwoch (24.02.) auf Donnerstag (25.02.) waren in Meerbusch und Neuss unbekannte Automarder unterwegs. Ihr Interesse galt fest installierten Navigationssystemen, sowie Airbags. Betroffen waren ausschließlich Fahrzeuge des Herstellers BMW. Die Arbeitsweise der Täter war nahezu identisch: Durch Einschlagen eines Fensters schafften es die Diebe in die Innenräume der Autos, wo sie dann die hochwertigen Systeme ausbauten. In Strümp waren sie an den Straßen "Am Kapellengraben" und "Am Haushof" aktiv. In Neuss traten die Automarder in Rosellen auf der Mommsen-, der Albertus-Magnus- und der Heinrich-Campendonk-Straße auf.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Spurenauswertung dauert an. Mögliche Zeugen der geschilderten Vorfälle werden gebeten, sich unter 02131 3000 mit dem Fachkommissariat 14 in Neuss in Verbindung zu setzen.

Die Polizei geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen solche Delikte vor. Hierbei ist sie auch auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Sofern Anwohner und Passanten aktuelle verdächtige Feststellungen treffen (Scheibenklirren, langsam fahrende Autos in Wohngebieten, etc.) bittet die Polizei um einen Anruf unter der 110.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: