Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Polizeihund stellt Autoaufbrecher

Neuss (ots) - Am Dienstag (9.2.), gegen 00:30 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von zwei verdächtigen Personen auf dem Gelände eines Autohauses an der Moselstraße. Mehrere Streifenbeamte und auch ein Diensthund näherten sich dem Einsatzort. Kurz nachdem sie einen Ford Mustang mit geöffneter Motorhaube entdeckten sowie mehrere daneben abgelegte Werkzeuge, flüchteten zwei Unbekannte zu Fuß vom Tatort. Polizeihund "Hermann" stellte einen der beiden Männer. Der 35-Jährige ohne festen Wohnsitz in Deutschland wurde vorläufig festgenommen. In einer Vernehmung räumte er ein, die Absicht gehabt zu haben, sowohl die Scheinwerfer als auch die Airbags des Mustangs zu entwenden. Die Polizei stellte drei weitere Wagen auf dem Gelände des Autohandels fest, an denen Fahrzeugteile fehlten. Der Tatverdächtige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der über die Anordnung von Untersuchungshaft entscheidet. Der Komplize des 35-Jährigen konnte unerkannt entkommen. Die Suche nach ihm und die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: