Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Riegel vor! - Die Polizei berät zum Einbruchschutz

POL-NE: Riegel vor! - Die Polizei berät zum Einbruchschutz
Kampagne zum Einbruchschutz

Neuss (ots) - Am Samstag (30.1.) hebelten unbekannte Täter die Tür eines Einfamilienhauses "Am Fährweg" auf. Im Zeitraum zwischen 18:30 und 21:20 Uhr, durchsuchten die Einbrecher sämtliche Räume und stahlen Schmuck und Bargeld.

An der Mörikestraße hebelten Unbekannte das Küchenfenster eines Hauses auf und verschafften sich so Zutritt. Der Einbruch, bei dem Schmuck, Geld und eine Musikanlage gestohlen wurden, ereignete sich am Freitag (29.1.), zwischen 17:45 und 19:25 Uhr.

Ebenfalls am Freitag (29.1.) drangen Diebe über eine Terrassentür in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Preußenstraße ein. Auch in diesem Fall hatten es die Unbekannten auf Schmuck und Bargeld abgesehen.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 zu melden.

Oft sind (Terrassen-) Türen und Fenster Schwachstellen an einem Haus, was den Einbruchschutz betrifft. Technische Sicherungen, die den Arbeitsaufwand und damit das Entdeckungsrisiko der Einbrecher erhöhen, können zum Teil nachgerüstet werden. Die Experten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz beraten kompetent und kostenlos, wie sich Wohnungsinhaber vor ungebetenen Gästen schützen können. Am Mittwoch (3.2.) findet um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung im Beratungsraum der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in 41464 Neuss statt. Eine Anmeldung unter 02131-300-25514 oder 02131-300-25516 ist erforderlich.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: