POL-NE: Seniorin mit Böllern verletzt - Polizei ermittelt jugendlichen Tatverdächtigen

Dormagen (ots) - Wie die Polizei am 14.12.2015; 16:09 Uhr berichtete, warfen am Vormittag desselben Tages drei Jugendliche an der Nettergasse mit Böllern. Dabei zielten sie auch auf eine 75-jährige Anwohnerin, die in Folge dessen leichte Brandverletzungen erlitt. Anschließend flüchtete das Trio über den Friedhof in unbekannte Richtung.

Der Jugendliche, der die Böller warf konnte nun durch das Dormagener Kriminalkommissariat ermittelt werden.

Nach der Presseveröffentlichung im Dezember 2015 gingen aufgrund der Beschreibung Hinweise zum Haupttäter bei der Polizei ein. Der Verdacht gegen einen 15-Jährigen aus Rommerskirchen erhärtete sich unter anderem dadurch, dass er zur Tatzeit die Schule schwänzte, um stattdessen mit Freunden loszuziehen. Der Jugendliche, der bereits häufig mit der Polizei zu tun hatte, wird sich nun einem Strafverfahren stellen müssen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: