Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Autofahrer standen unter Alkoholeinfluss

Jüchen/Kaarst/Dormagen (ots) - Fünf Autofahrer fielen am Sonntag (17.05.) in Jüchen, Kaarst und Dormagen mit zu hohen Alkoholwerten auf.

Am frühen Morgen, gegen 04:10 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte auf der Odenkirchener Straße in Jüchen den 26-jährigen Fahrer eines Opel Kastenwagen. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Vortest bestätigte die Wahrnehmung, der Wert lag bei über zwei Promille. Die fällige Blutprobe entnahm ein Arzt in der Wache Grevenbroich. Der Führerschein des jungen Mannes, ohne festen Wohnsitz in Deutschland, wurde beschlagnahmt.

In der Nacht zum Sonntag, gegen 00:30 Uhr, war ein 52-jähriger Neusser mit seinem 5er BMW in Kaarst auf der Neersener Straße unterwegs. Polizeibeamte kontrollierten den augenscheinlich nervösen Fahrer. Nachdem die Ordnungshüter seine "Fahne" bemerkt hatten, bestätigte ein Alkoholvortest, dass der Mann zu viel getrunken hatte. Der Wert des Erlaubten war deutlich überschritten. Ein Bereitschaftsarzt entnahm die notwendig gewordene Blutprobe. Den Führerschein des 52-Jährigen stellten die Beamten sicher. In der gleichen Nacht, gegen 03:40 Uhr, überprüften Polizisten einen 28-jährigen Neusser, der mit seinem Audi auf der Antoniusstraße in Vorst unterwegs war. Auch bei ihm war Alkoholgenuss im Spiel. Da es dem 28-Jährigen nicht gelang, das Alkoholtestgerät fehlerfrei zu "bedienen", stimmte er einer Blutprobe zu. Ihn erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Auch die vierte Trunkenheitsfahrt fand in Kaarst statt. Auf der Girmes-Kreuz-Straße fiel am späten Sonntagabend, gegen 22:20 Uhr, der 28-jährige Fahrer einer BMW Limousine auf. Während des Gesprächs mit den Ordnungshütern gab dieser an, im Laufe des Tages Bier getrunken zu haben. Ein Test bestätigte seine Aussage, so dass eine Blutprobe erforderlich wurde. Auch er muss mit einem Ordnungswidrigkeitenverfahren rechnen.

Bei der Überprüfung eines Landrovers in Dormagen am Sonntagabend (17.05.), gegen 22:00 Uhr, auf der Düsseldorfer Straße, stellten Beamte der Polizeiwache Dormagen deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrer des Geländewagens fest. Der 52-jährige musste sich daraufhin einer Blutprobe unterziehen. Seinen Führerschein stellten die Polizeibeamten sicher.

Im Jahr 2014 kam es zu 156 Verkehrsunfällen im Rhein-Kreis Neuss, bei denen der Konsum von Alkohol oder Drogen eine Rolle spielte. Die Polizei wird daher ihre Verkehrskontrollen im gesamten Kreisgebiet fortsetzen - für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: