Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Durch mehrere Messerstiche schwer verletzt - Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Grevenbroich (ots) - Gegen 00.15 Uhr erhielt die Polizei am Sonntag (21.12.) Kenntnis von einer Schlägerei im Bereich der Tannenstraße. Erst nach Befragung von Passanten erlangten die Beamten Hinweise auf eine Wohnung, in der sich ein Verletzter aufhalten sollte. Tatsächlich trafen die Polizisten dort auf einen 45 Jahre alten Mann, der mehrere Stichwunden hatte und stark blutete. Nach notärztlicher Erstversorgung kam der Geschädigte mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Nach weiteren Ermittlungen stand fest, dass in dem Haus an der Tannenstraße eine Feier stattgefunden hatte. Aus noch nicht bekannten Gründen kam es nach Zeugenaussagen außerhalb der Wohnung dann zu einer Schlägerei. Zwei Gäste hatten das Opfer geschlagen, getreten und offensichtlich auch mehrmals mit einem Messer gestochen. Als die Männer dann mitbekommen hatten, dass die Polizei gerufen worden war, flüchteten sie mit einem Auto. Der Aufenthaltsort konnte ermittelt werden. Schließlich wurden zwei 46 und 23 Jahre alte Männer vorläufig festgenommen werden. Alle Beteiligten kennen sich untereinander und standen deutlich unter Alkoholeinwirkung. Blutproben wurden entnommen. Aufgrund von Sprachschwierigkeiten konnten die Hintergründe, die zu der Auseinandersetzung geführt haben, noch nicht geklärt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: