Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Polizei ermittelt wegen einer Serie von Autoaufbrüchen

Meerbusch (ots) - In der Nacht von Sonntag (07.12.) auf Montag (08.12.) brachen unbekannte Täter im Stadtgebiet Meerbusch acht Autos auf. Ihr Interesse galt den Fahrzeugteilen der Hersteller Mercedes und BMW. Dazu gehörten Lenkräder samt Airbag, Xenon-Frontscheinwerfer und in einem Fall auch ein festinstalliertes Navigationssystem. Die Tatorte liegen alle im Ortsteil Osterath. Betroffen waren die Willicher-, die Max-Planck-, die Schubert- und die Kranenburger Straße, der Narzissenweg, sowie die Straßen "Am Meerbusch" und "Mühlenfeld". Um in die Innenräume der Autos zu kommen, schlugen die Täter entweder deren Autoscheiben ein oder brachen die Türschlösser auf.

Die Spurenauswertung der Kriminalpolizei und weitere Ermittlungen dauern an. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen in der Tatnacht gemacht haben, melden sich bitte unter der Telefonnummer 02131 3000.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: