Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Duo nach versuchtem Raub gesucht

Grevenbroich (ots) - Ein 44-jähriger Grevenbroicher meldete der Polizei am Dienstag (25.11.) einen versuchten Raubüberfall. Nach seinen Angaben war er am frühen Montagabend (24.11.), gegen 17:35 Uhr, vom Josef-Bremer-Platz (Bahnhofsvorplatz) zu Fuß in Richtung Provinzstraße unterwegs. In Höhe des dortigen Ford Händlers sprach ihn von hinten eine unbekannte Person an, sein offensichtlicher Komplize stand daneben und verhielt sich ruhig. Der Unbekannte forderte vom Grevenbroicher unmissverständlich die Herausgabe seines Apple iPads, indem er ihm Schläge androhte. Geistesgegenwärtig verpasste der 44 Jährige ihm daraufhin einen Schlag. Eingeschüchtert gab das Duo Fersengeld und flüchtete-ohne Beute-in Richtung Erlenstraße. Die beiden Männer werden folgendermaßen beschrieben: 1. Täter (Sprecher) zirka 178 Zentimeter groß, 20 bis 25 Jahre alt, normale Figur, etwas längliches Gesicht, trug eine dunkle dicke Daunenjacke, eine dunkle Hose und knöchelhohe klobig wirkende Schuhe, er sprach akzentfrei deutsch (Stimme klang wie im Stimmbruch). 2. Täter war gleich groß und trug ein Kapuzenshirt. Zeugen, die Hinweise auf den Vorfall oder auf die flüchtigen Personen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: