Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Tageswohnungseinbrecher nutzen "auf Kipp" stehendes Fenster

POL-NE: Tageswohnungseinbrecher nutzen "auf Kipp" stehendes Fenster
Die Abbildung zeigt das Logo der landesweiten Kampagne "Riegel vor" zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchs.

Neuss-Rosellen (ots) - Auf der Hans-Peter-Keller-Straße in Rosellen nutzten am Donnerstag (06.11.) unbekannte Wohnungseinbrecher die Chance eines "auf Kipp" stehenden Fensters für ihre Zwecke. Im Laufe des Tages, zwischen 08:00 Uhr und 18:30 Uhr, drangen die Täter auf diese Weise in ein Einfamilienreihenhaus ein, durchsuchten die Räume und entkamen mit zwei Apple iPhones. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben, werden gebeten, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 zu informieren.

Gekippte Fenster sind Einladungen für jeden Einbrecher! Häufig gekippte Fenster (z. B. WC-Fenster) können mit einem Fenstergitter gesichert werden. Wichtig sind die Stabilität des Gitters, die fachgerechte Befestigung und die Sicherung gegen Demontage. Schieben Sie Einbrechern einen Riegel vor und nutzen Sie das kostenlose Beratungsangebot der Polizei. Weitere Informationen und Termine im Rahmen der Kampagne "Riegel vor! Sicher ist sicherer." findet man auf der Internetseite der Polizei: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: