Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Mehrere Navidiebstähle im Rhein-Kreis Neuss - Polizei ermittelt

Meerbusch/Jüchen/Neuss (ots) - In der Nacht zum Donnerstag (06.11.) kam es im Rhein-Kreis Neuss zu mehreren PKW-Aufbrüchen. Ziel der bislang unbekannten Täter waren die festinstallierten Navigationssysteme unterschiedlicher Autohersteller. Die Arbeitsweise war nahezu identisch: Durch Aufbrechen der Scheiben von insgesamt fünf Autos gelangten die Täter in deren Innenräume. In Meerbusch-Osterath knackten die Täter auf dem Rudolf-Lensing-Ring einen 5er BMW und eine Mercedes E-Klasse auf. Auf der Nelkenstraße und "An der Turnhalle" in Jüchen-Hochneukirch machten sie sich an zwei Geländelimousinen des Herstellers BMW (X3) und VW (Tiguan) zu schaffen. Auf der Hauptstraße in Neuss-Holzheim war ebenfalls eine BMW Geländelimousine (X5) das Ziel der Navidiebe. Der entstandene Schaden ist erheblich und beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wertet gesicherte Spuren aus. Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Neuss unter der Telefon 02131 3000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: