Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Fahrlässiger Umgang mit einer Zigarette war ursächlich für den Brand

Neuss (ots) - Mit unserer Pressemitteilung vom 22.10 -03.08 Uhr- berichteten wir über den Brand in einem Haus an der Chalonstraße. Bei den Löscharbeiten fanden Feuerwehrleute den Leichnam eines Mannes.

Die Ermittlungen der Krinalpolizei haben ergeben, dass der fahrlässige Umgang des verstorbenen Bewohners mit einer Zigarette zum Ausbruch des Feuers geführt hat. Nach den Erkenntnissen der Spezialisten ist ein technischer Defekt und vorsätzliche Brandstiftung auszuschließen.

Der Leichnam wurde zwischenzeitlich obduziert. Bei dem Toten handelt es sich um den 66 Jahre alt gewordenen Bewohner der Dachgeschosswohnung.

Bei dem Feuer hatten zwei Hausbewohner leichte Verletzungen durch das Einatmen von Rauchgasen erlitten. Nach ambulanter Behandlung konnten sie das Krankenhaus kurze Zeit später wieder verlassen.

Der entstandene Gebäudeschaden ist erheblich und wird auf mindestens 200.000 Euro geschätzt. Das Haus ist zur Zeit nicht bewohnbar.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: