Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Serie von Navidiebstählen beschäftigt die Polizei

Neuss (ots) - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (18./19.3.) hatten sich bislang unbekannte Täter mehrere VW-Fahrzeuge für ihre Zwecke ausgesucht. Sie schlugen die Seitenscheiben der Autos ein, gelangten so ins Innere und bauten die festinstallierten Navigationsgeräte aus.

In der Innenstadt, an der Kaiser-Friedrich-Straße, schlugen sie gleich vier Mal zu. Betroffen waren zwei Golf, ein Passat und ein Touran.

Im Stadionviertel schlugen sie an zwei VW Passat jeweils eine Scheibe ein und entwendeten die festeingebauten Navis. Die Autos waren an der Gaußstraße und "Im Jagdfeld" geparkt.

Im Dreikönigenviertel machten sie sich an einem VW Golf an der Herderstraße zu schaffen und bauten das Navigationssystem aus. Die gleiche Begehungsweise legten die bislang Unbekannten an einem VW Passat "An der Obererft" an den Tag.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Spurensicherung und -auswertung dauert an.

Zeugen, die in der Nacht im Bereich der Innenstadt, im Stadion- und Dreikönigenviertel verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 bei der Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: