Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Achtung! Trickdiebe suggerieren, mit der Polizei zusammen zu arbeiten

Neuss-Stadionviertel (ots) - Zwei dreiste Trickdiebe erleichterten am Donnerstagnachmittag (13.03.) einen knapp 90 Jährigen um einen vierstelligen Bargeldbetrag. Gegen 17:30 Uhr klingelte es bei dem Senior auf der Rheydter Straße. Vor der Tür standen zwei junge Männer, die angaben, mit der Polizei zusammen zu arbeiten. Anlass ihres Besuchs sei eine Überprüfung der Wohnung auf Sicherheitsmängel. Dabei hielten sie dem Bewohner ein DinA4 Papier vor, auf dem etwas von "Sicherheit im Haushalt" stand. Arglos ließ der ältere Herr sie in seine Wohnung. Das Duo tat beschäftigt, überprüfte unter anderem Telefon- und Fernsehanschlüsse.

Auf Nachfrage der beiden Gauner zeigte er ihnen, wo er unter anderem Bargeld aufbewahrt. Als das Duo dann plötzlich aus der Wohnung verschwand, wurde der Senior stutzig.

Doch da war es bereits zu spät: Offensichtlich hatte einer der beiden Männer einen günstigen Moment genutzt, um das Geld unbemerkt einzustecken.

Von den Tätern liegt nur eine vage Beschreibung vor.

Beide waren nach Angaben des Opfers Deutsche, etwa 170 Zentimeter groß und hatten dunkle Haare, einer von kräftiger, der andere von schlanker Statur. Einer der Tatverdächtigen trug ein buntes Hemd. Hinweise auf das Duo werden erbeten unter der Telefonnummer 02131 3000.

Leider sind solche Straftaten zum Nachteil älterer Menschen keine Seltenheit.

Bleiben Sie wachsam, wenn jemand unter einem Vorwand versucht, in Ihre Wohnung zu gelangen!

Lassen Sie sich immer "in Ruhe" den Ausweis zeigen.

Sobald Sie den geringsten Zweifel hegen, ziehen Sie einen Nachbarn oder Bekannten hinzu oder rufen die Polizei über den Notruf 110!

Schmuck und größere Mengen Bargeld sollten niemals Zuhause versteckt werden.

Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss bittet in diesem Zusammenhang auch Angehörige und Nachbarn von älteren Menschen, mit diesen über die Machenschaften der Täter zu sprechen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: