Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Neusser wurde Opfer eines Raubüberfalls

Neuss-Innenstadt (ots) - Ein 22-jähriger Neusser war in der Altweibernacht (27./28.02.) gegen 23:30 Uhr zu Fuß auf der Büttger Straße in Richtung Erftstraße unterwegs. In Höhe Kirchstraße wurde er von zwei Männern nach Zigaretten gefragt. Plötzlich zog einer der beiden Männer ein Messer, während der andere den Geschädigten gegen eine Wand drückte. Der Neusser wurde durchsucht und erhielt zudem noch einen Faustschlag ins Gesicht. Mit der Beute, einem Mobiltelefon und der Geldbörse des Opfers, flüchteten die Täter über die Kirchstraße in Richtung Breite Straße/Drusuallee. Der Geschädigte, der bei dem Überfall leicht verletzt wurde, informierte von zuhause aus die Polizei, die sofort nach den Tätern fahndete. Diese werden wie folgt beschrieben: beide waren etwa 25-30 Jahre alt, zwischen 175 cm und 180 cm groß und sprachen mit osteuropäischem Akzent. Ein Täter trug eine schwarze Hose und eine Strickjacke; der andere eine helle Hose und eine schwarze Jacke. Hinweise auf die Personen nimmt die Neusser Polizei unter der Nummer 02131-3000 entgegen.(Th.)

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
Direktion GE / FLD / Leistelle
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-20210

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: