Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Taschendiebe in der Innenstadt unterwegs

Neuss (ots) - Am Samstag (01.02) kam es gegen 11:00 Uhr in Neuss auf dem Markt in der Neusser Innenstadt zu einem Handtaschendiebstahl. Nur einen kurzen Augenblick ließ die Geschädigte ihre Handtasche auf einem Tresen unbeaufsichtigt stehen. Kurz darauf stellte sie fest, dass Unbekannte die Tasche entwendet hatten. In der Handtasche befanden sich unter anderen der Wohnungsschlüssel und der Personalausweis. Eine Stunde später, gegen 12:00 Uhr, wurden durch Angehörige der Frau verdächtige Personen an der Wohnanschrift festgestellt. Sie verhielten sich auffällig. Eine der Personen klingelte an der Wohnungstür der zuvor bestohlenen Frau und sprach sogar mit dem Angehörigen. Zwei weitere Unbekannte kamen aus einem anderen Hauseingang in der Nähe und bewegten sich in die selbe Richtung, wie die erste Verdächtige. Offensichtlich wollte das Trio prüfen, ob in die Wohnung günstig eingebrochen werden konnte.

Die drei Personen werden wie folgt beschrieben: Weiblich, circa 20 Jahre, bekleidet mit einer beigefarbenen Jacke, Hose, schwarze Mütze und schwarze Stiefel Paar: Weiblich, circa 20 Jahre, führte eine blaue Umhängetasche mit sich Männlich, circa 20- 25 Jahre, dunkle Bekleidung Die erste Frau war vermutlich mit einem Auto unterwegs. Hierzu konnten bisher keine Angaben gemacht werden.

Die Polizei nimmt Hinweise zu den Vorfällen, den Personen oder dem Fahrzeug unter der Rufnummer 02131-300-0 entgegen

Zu einem weiteren Taschendiebstahl kam es am Samstag (01.02.) zwischen 11:45 Uhr und 12:00 Uhr. Unbekannte stahlen aus der Handtasche einer 67-Jährigen die Geldbörse. Dies merkte die Geschädigte erst später. Sie selbst hat den Diebstahl nicht bemerkt, kann aber ausschließen, das Portemonnaie verloren zu haben.

Präventionstipps:

An Orten, an denen sich viele Menschen aufhalten, gibt es auch die Taschendiebe. Es gibt ein paar einfache Tricks, wie sie sich vor den Diebstahl schützen können.

Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.

Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.

Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.

Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.

Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.

Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

Weitere Informationen erhält man auf der Seite http://www.polizei-beratung.de/

Hier gibt es auch zu anderen Themen Sicherheitstipps.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: